Werbung zum Abschminken

Markenbotschaft mit falschem Gesicht

Werber reden gerne von der Text-Bild-Schere. Ich rede gerne von Markenbotschaften, die sich selbst geschnitten haben.

Heute in meiner Twitter-Timeline gesichtet:

Maybellin

„Du bist toll, wie du bist! Kleiner Tipp von uns am Rande: Geh‘ beim Selfie aber lieber nicht zu nah ran! Ach ja, und schau mal: Was zum Abdecken deiner optischen Fehler haben wir auch!“ 

Liebe Texter von MAYBELLINE, was habt ihr euch dabei gedacht? Habt ihr gedacht? Vermutlich! Zum Beispiel, dass es unglaublich sympathisch ist, wenn ihr eurer Zielgruppe sagt, dass sie toll aussieht und sich so wohl fühlen darf, wie sie ist. Hat ja schon vor vielen Jahren bei DOVE sensationell funktioniert! Schade nur, dass ihr Schminke verkaufen wollt…

Drum prüfe, welche Aussagen man verbindet! Sonst malt ihr eurer Markenbotschaft ein absurdes Gesicht.

Werbung mit ohne Qualität.

Qualität kommt von Qualle.

Qualität zu fairen Preisen. Wir machen Qualität. Qualität ist unser Anspruch. Qualität und Kompetenz. … Derartiges lesen wir zuhauf auf Firmenschildern, als Markenclaims, in Werbeanzeigen und Reklameblättchen.

Aber was ist dieses „Qualität“? Weiterlesen

Texten kann doch jeder. Tödlicher Irrtum!

Ausflug in den Rheingau Sprachgau

Die Sonne lockt die Familie ins Grüne. Wir starten in Mainz, überqueren den Rhein, tingeln vergnügt durch die kleinen Weindörfer des idyllischen Rheingaus… Und dann, nach einer schmalen Kurve, taucht es vor uns auf: Weiterlesen

Das geht unter meine Haut! – Mit OLAZ auf Du und Du.

Überraschende Marken-Begegnung mit dicker Denkfalte.

Alles fängt damit an, dass ich einen OLAZ-Spot sehe. Nein, eigentlich höre ich ihn nur, aus dem Hintergrund, während ich gedanklich an einem neuen Blog-Beitrag bastele… DA! Plötzlich irritiert irgendwas – so stark, dass es trotz aller Ablenkung zu mir dringt und haften bleibt. Hat OLAZ gerade die Zielgruppe im Spot geduzt??? Hat es!

Zum Spot bei HORIZONT.NET

Meine Neugierde treibt mich weiter auf www.olaz.de. Auch dort sagt OLAZ: „Du“.
Nicht zu allen! Wohlgemerkt. Weiterlesen